Steigerung der deutschen Pilzproduktion

Mar28, 2018

In Deutschland hat die Produktion von frischen Pilzen deutlich zugenommen, während der 8 Jahre von 2008 zu 2016 sind die Volumina von 57,000 Tonnen auf 70,000 Tonnen gestiegen. Dieser Fortschritt wurde im letzten Jahr weiter verstärkt, mit 76,000-Tonnen nach neuesten Schätzungen. Auch der Inlandskonsum ist gestiegen: Im Durchschnitt wurden in 1.60 2008 kg / Kopf und in 1.91 2016 kg / Kopf gemessen, Zahlen für frische Pilze aus deutscher Produktion. Einschließlich aller Pilze, frisch und in Dosen, inländische und importierte, ist der durchschnittliche Verbrauch 3.03 kg / Kopf. Nach den von AMI im Auftrag des BDC (Deutscher Deutscher Pilz- und Kulturpilzanbauer eV) verarbeiteten Daten der deutsche Verband der Pilzproduzenten.

Quelle: der-champignon.de